. . Home | Kontakt | Sitemap | Impressum | Sponsoren | EN MÄRCHENLAND - Deutsches Zentrum für Märchenkultur

INTERAKTIVE WORKSHOPS IM DAETZ-CENTRUM LICHTENSTEIN UND IN SCHULEN

Die Daetz-Stiftung öffnet die Türen ihrer Ausstellung mit 600 Meisterwerken der Holzskulptur aus fünf Kontinenten und schickt Schulkinder auf Entdeckungstour nach Mythen, Legenden, Religionen und Sitten der Völker der Welt. Jenseits des traditionellen Kunsthandwerks findet man im Daetz-Centrum Lichtenstein Kunstwerke aus 35 Ländern. Ergänzt durch Filme, Bilder und landestypische Musik bietet das Ambiente einen perfekten Ort für gemeinsame Kreativ-Workshops der deutschen und der zugereisten Kinder, die dabei gegenseitige Achtung, interkulturelle Weltoffenheit, Teamwork und Freundschaft lernen.

Erprobt wurde dieser Ansatz bereits 2016 im Rahmen des Projekts „Integration durch Kommunikation“, das in Kooperation mit MÄRCHENLAND durchgeführt wurde.

Stand das letzte Festival noch unter dem Fokus der gemeinsamen Erlebnisse vor Ort, sollen 2017 die Events im Daetz-Centrum durch kontinuierliche Vor-Arbeit in Schulen nachhaltig ergänzt werden. Im Rahmen des Ganztagsunterrichts (GTA) sollen basierend auf dem Lichtensteiner Schulmodell und unter persönlicher Anleitung von Pädagogen der Daetz-Stiftung, vorab 5 Monate lang regelmäßige Arbeitsgruppen in mehreren (mindestens 4) Schulen gebildet und durchgeführt werden. Diese werden sich an Grund- und Oberschüler richten und berücksichtigen insbesondere die DAZ-Kinder.

Folgende Arbeitsgruppen stehen den Schulen zur Auswahl:

AG - Märchen-Box
Diese Arbeitsgruppe richtet sich an Grundschulkinder, insbesondere DAZ-Kinder, die die deutsche Sprache gerade erlernen. In der Märchen-Box befinden sich pädagogische Materialien zum Märchen „Schneewittchen“, mit denen Thematisch folgende Sinne bedient werden: LESEN, SEHEN, HÖREN, FÜHLEN. Durch den DEFA-Film, das Hörbuch, das Märchenbuch, das Memory-Spiel, Malstifte und Ausmalbilder wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, über mehrere Monate das Thema Märchen intensiv, im wahrsten Sinne des Wortes „von allen Seiten“ zu beleuchten und dadurch systematisch die deutsche Sprache zu erlernen sowie die deutsche Kultur kennenzulernen.

AG - Moderne Skulptur
Die AG richtet sich sowohl an Grund- wie Oberschüler, die Lust haben zu einem frei ausgesuchten Märchenthema Skulpturen, Plastiken oder Collagen zu bauen. Sie bietet besonders den DAZ-Kindern die Möglichkeit ihre Fähigkeiten, fernab von sprachlichen Hürden unter Beweis zu stellen. Diese werden zum 4-tägigen Festival im Foyer des Daetz-Centrums ausgestellt die Dauerausstellung ergänzen. Schüler und Besucher der Ausstellung können ihr Votum für die schönsten Werke abgeben. Die ersten drei Sieger werden feierlich auf der großen Bühne am letzten Festival-Tag ausgezeichnet.

AG - Neue Märchen braucht das Land!
Die AG richtet sich sowohl an Grund- wie Oberschüler und hat als Zielsetzung die Phantasie und Kreativität zu entwickeln. Unter dem Motto „Von Tradition zu Moderne“ sollen die Kinder auf der Grundlage alter Motive neue Märchen schreiben und damit ihre Träume, Ängste und Ideale zum Ausdruck bringen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Beteiligung der DAZ-Kinder und dem Team-Work gelegt. Die neuen Märchen werden in Gruppenarbeit geschrieben, in denen die deutschen Kinder als Paten für die DAZ-Kinder fungieren und beim Formulieren, Schreiben und dem Erlernen der Vortragskunst behilflich sind. Die Märchen werden auf dem Festival persönlich, auch durch die DAZ-Kinder auf der großen Bühne vorgetragen. Das Publikum kürt die ersten drei schönsten Märchen. Die Sieger werden auch auf der Projekt-Homepage veröffentlicht.

AG - Märchentheater
In Vorbereitung der großen Kinderaufführung „Schneewittchen und die sieben Völker“ werden ausgewählte Schüler über Monate sich mit dem Märchen „Schneewittchen“ künstlerisch auseinander setzten. Hier werden die Schüler auf die Proben mit professionellen Märchenland-Künstlern und der Aufführung auf der großen Bühne in der Daetz-Stiftung vorbereitet. In diesem Rahmen studieren die Kinder den Inhalt, bringen eigene Ideen ein, üben die Texte und einzelne Sequenzen.

Da die Ergebnisse der AG-Arbeit während des Festivals „Märchen, Mythen und Legenden“ präsentiert werden, sind sie gleichberechtigt ein Teil des künstlerischen Programms. Darüber hinaus werden noch andere Stationen angeboten. Dieses Programm findet ihr in Kürze hier!